Ghostemane

Oops, there are no posts.

„1000 Rounds“-Teilnehmer Ghostemane kommt erneut nach Hamburg und setzt nach seiner ausverkauften Show im Headcrash einen oben drauf: Am 19.01. serviert Ghostemane erneut knallharte Punchlines im Uebel & Gefährlich!

Als Ghostemane 17 ist, stirbt der Vater an einer versehentlichen Überdosis Schmerzmittel und die Familie bricht auseinander: Die Mutter kehrt nach New York zurück, Ghostemane aber bleibt in Florida. Die neue Freiheit nutzt er, um eine Musik-Karriere anzugehen. Er kreiert sein Alter Ego Ghostemane. Dabei lässt er sich in keine Schubladen stecken oder durch konventionelle Formen bestimmen. Zu Hardrock und Punk kommt eine Vorliebe für extremen Metal. Bands wie Deicide, Carcass und Mayhem sind der Einstieg, dann entdeckt er den Metalcore mit Vertretern wie Atreyu, Beneath The Sky und As I Lay Dying. Irgendwann kommt dann noch der Hip Hop dazu, erst Dr. Dres „Chronic”, später Dirty South-Crews, Bone Thugs-N-Harmony, die Three 6 Mafia und Outkast, aber auch Jedi Mind Tricks, die Hieroglyphics, experimentellere Acts wie SpaceGhostPurrp oder Death Grips. Er ist infiziert und kreiert von nun an seine Beats selbst. Seit 2014 veröffentlicht er im Netz seine Songs in Eigenregie. Ghostemane entwickelt seinen Stil, kombiniert Flows mit melodischem Gesang. Inspiration schöpft er aus mehreren Quellen, er liest viel, beschäftigt sich mit Mathematik, Physik/Astrophysik und Philosophie. Aber auch Comics und Mangas interessieren ihn. Durch TV-Dokumentationen über Aleister Crowley arbeitet er sich in das Thema Okkultismus ein, seine Texte sind von da an oft davon geprägt.

 

Das Internet ermöglicht ihm, seine Produktivität auszuleben. In regelmäßigem Rhythmus veröffentlicht er Tracks, EPS und komplette Alben, seine Liveauftritte werden von immer mehr Fans besucht. Im Sommer 2016 zieht er nach Los Angeles und knüpft weitere Kontakte. 2017 wird er durch seine Teilnahme an „1000 Rounds“ seines Florida-Kollegen Pouya einem größeren Publikum bekannt.

Mehr lesen
Schliessen